Bei den mit * gekennzeichneten Eintrittspreisen ist eine Ermäßigung um 2 Euro möglich. Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Mitglieder. Gruppen ab 10 Personen erhalten den ermäßigten Preis. Die Karten müssen im Vorverkauf erworben werden.

Mittwoch, 01.07. – 20.00 Uhr

Kleinkunst - Offene Bühne: Open Stage

Seit Juni 2008 gibt es nun die Open Stage im Glasperlenspiel. Diese offene Bühne bietet jungen, aufstrebenden Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit, sich vor Publikum auf einer professionellen Bühne zu präsentieren. Moderiert wird die Programmbühne auf unterhaltsame Art von Betina Rentschler und Thomas Roll. Auftreten kann jeder: Kabarettisten, Pantomimen, Clowns, Schauspieler, Sänger, Musiker, Zauberer, Jongleure, Bauchtänzerinnen (dabei ist egal, ob Profis, Laien oder Anfänger). Erleben Sie einen unterhaltsamen Abend mit vielen verschiedenen Künstlern. Eine tolle Stimmung ist garantiert! Anmeldungen von Künstlern sind jederzeit willkommen.

Mittwoch, 01.07. – 20.00 Uhr – Eintritt frei, Spende erbeten

Freitag, 03.07. - ab 20.00 Uhr

Jazz - Jam Session: Die Glasperlenspieler

Die Glasperlenspieler sind Garant für improvisationsreiche Jazz-Abende in lockerer Atmosphäre. Freunde des Jazz sind zum swingenden Miteinander herzlich eingeladen. Treffpunkt für alte und junge Musiker der Jazzszene. Als Grundformation spielen Joachim Kunz (Sax/Clar), Karl-Otto Schmidt (Posaune), Roland Jäger (Trompete), Hans Triebel/Georg von Ressig (Schlagzeug), Peter Sacher/Harald Hentze (Bass), Detlef Hoche/Peter Maisenbacher/Kurt Schlaf (Gitarre/Banjo) sowie Gerhard Volz (Piano). Gaumenfreuden von unserem Küchenteam. Einlass und Bewirtung ab 18.30 Uhr.

Freitag, 03.07. - ab 20.00 Uhr – Eintritt: € 7,-
keine Reservierung, kein Vorverkauf, nur Abendkasse!

Samstag, 04.07. – 20.00 Uhr

Musik und Biografie - Dieter Huthmacher: Ein Hermann Hesse Abend

In seinen "Biographischen Notizen" von 1925 schreibt Hermann Hesse: "Von meinem dreizehnten Jahr an war mir klar: dass ich entweder ein Dichter oder gar nichts werden wolle. ( ... ) Ein Dichter werden zu wollen, war aber eine Lächerlichkeit und Schande, wie ich bald erfuhr." So endete die Kinderzeit Hermann Hesses und eine Zeit der Kämpfe und inneren Nöte begann. Ein ganzes Jahrzehnt dauerte es, bis er sich einigermaßen freigekämpft hatte. Den Etappen dieser Kämpfe, die er führte, um "Eigensinn" zu erhalten und ein Dichter zu werden, spürt Dieter Huthmacher in seinen Liedern einfühlsam nach.

Samstag, 04.07. - 20.00 Uhr - Eintritt: € 15,–* (Ersatztermin für 5. April)

zur Website

Sonntag, 05.07. – 19.00 Uhr

Filmperle - Barfuß in Paris

Die Kanadierin Fiona bekommt von ihrer Tante Martha aus Paris einen Brief: Ihre Familie will sie in ein Altersheim stecken. Kurzentschlossen packt Fiona ihren Koffer und macht sich auf, um ihrer Tante zu helfen. Bei ihrer Ankunft ist Martha jedoch nirgends zu finden und Fiona muss sich auf die Suche um Dschungel der Großstadt machen. Prompt verirrt sie sich, verliert ihren Rucksack und begegnet einigen sonderlichen Zeitgenossen; unter anderem dem obdachlosen Dom, der sich in sie verliebt.

Sonntag, 05.07. – 19.00 Uhr – Eintritt: € 6,-*

Freitag, 10.07. – 20.00 Uhr

Dein Theater: Einfach sagenhaft! Sagenhafte Sagen aus Württemberg und Baden.

Tragödien, Legenden und Berichte von List, Liebe, Betrug, Treue, Einsamkeit, Angst, Magie und Wunder. Ellen Schubert ist fasziniert vom Geheimnis, vom nicht Erklärbaren. Warum will einer Freiburg kaufen? Muss man für Liebe ins Wasser springen? Ellen Schubert unterhält mit sagenhaften Erklärungen, Bildern und Liedern. Eine unglaubliche Darbietung. mit Ellen Schubert von Dein Theater. ca. 1¾ Stunden mit Pause

Freitag, 10.07. - 20.00 Uhr - Eintritt: € 15,–* (Ersatztermin für 19. April)

zur Website

Samstag, 11.07. – 20.00 Uhr

Vortrag - Sabine Geiger: Einfach tierisch! In Botswana und Zimbabwe

Auf einer Afrikareise haben nicht nur die Naturwunder, sondern hauptsächlich die Tiere eine ganz besondere Bedeutung. Die Begegnung mit diesen exotischen Geschöpfen auf einer Tour quer durch Botswana und Zimbabwe bleibt unvergesslich. Die Ausdauer der Tiere, im täglichen Kampf ums Überleben im Einklang mit dem Einfallsreichtum der Natur, lässt uns staunen - und die tierischen Geschichten darüber schmunzeln. Eingebettet sind all diese Geschichten in Tier- und Landschaftsaufnahmen, auch Luftaufnahmen des Okavango Delta, die uns die unvorstellbaren Dimensionen des Landes und das harte Leben der Tiere auf der Suche nach Futter und Wasser erahnen lassen. Eine sehenswerte Fotosafari in eine erstaunliche Tierwelt.

Alle Termine für den "Einfach tierisch!" Vortrag: 6. Juni / 11. Juli / 19. Juli

Samstag, 11.07.– 20.00 Uhr – Eintritt: € 8,–* (Ersatztermin für 22. April)

zur Website

Sonntag, 12.07. – 19.00 Uhr

Kabarett - Jakob Friedrich: I schaff mehr wie du!

Jakob Friedrich ist seit 15 Jahren Facharbeiter in der schwäbischen Metall- und Elektroindustrie. Doch auch nach so langer Zeit kämpft er noch mit Anpassungsschwierigkeiten, was nicht zuletzt daran liegt, dass seine Eltern aus Bremen kommen. In seinem ersten Solo Programm "I schaff mehr wie Du!" analysiert er in charmanter Art und Weise die schwäbische Mentalität sowie politische und wirtschaftliche Zusammenhänge. Er nimmt sein Publikum mit auf die Reise in seinen Arbeitsalltag und imitiert auf hinreißend komische Art seine Kollegen und Vorgesetzten. Der Comedian und Kabarettist überzeugt mit einem sehr kurzweiligen und pointenreichen Programm voller Situationskomik und Sprachwitz. Seine Themen sind mitten aus dem Leben gegriffen. Die von ihm beschriebenen Alltagssituationen werden durch seine witzigen Schilderungen zu kuriosen Begebenheiten, die dem Publikum den alltäglichen Wahnsinn vor Augen führen.

Sonntag, 12.07. – 19.00 Uhr – Eintritt: € 14,-* (Ersatztermin für 24. April)

zur Website

Freitag, 17.07. – 20.00 Uhr

Filmperle - Der unverhoffte Charme des Geldes

Was passiert, wenn ein eingefleischter Kapitalismusgegner buchstäblich an Säcke voller Kohle kommt?  Nach einigen anfänglichen, nicht ausschlagbaren Annehmlichkeiten stellt sich für den Protagonisten Pierre-Paul bald die Frage: Wohin mit dem vielen Geld? Denn nicht nur die Mafia und das Finanzamt, sondern auch zwei gewiefte Polizisten haben ein verdächtig großes Interesse an seinem neuen Reichtum. Doch mithilfe eines gerade erst aus dem Knast entlassenen Finanzgenies, eines Offshore-Bankers und einer neuen, teuren Freundin gelingt es ihm, ein System auszutricksen, in dem alles nur auf Erfolg und Geld ausgerichtet ist. Wie von Arcand gewohnt, verbindet auch „Der unverhoffte Charme des Geldes“  geschickt Gesellschaftskritik mit einer großen Portion Humor.

Freitag, 17.07. – 20.00 Uhr – Eintritt: € 6,-*

 

Sonntag, 19.07. – 19.00 Uhr

Vortrag - Sabine Geiger: Einfach tierisch! In Botswana und Zimbabwe

Auf einer Afrikareise haben nicht nur die Naturwunder, sondern hauptsächlich die Tiere eine ganz besondere Bedeutung. Die Begegnung mit diesen exotischen Geschöpfen auf einer Tour quer durch Botswana und Zimbabwe bleibt unvergesslich. Die Ausdauer der Tiere, im täglichen Kampf ums Überleben im Einklang mit dem Einfallsreichtum der Natur, lässt uns staunen - und die tierischen Geschichten darüber schmunzeln. Eingebettet sind all diese Geschichten in Tier- und Landschaftsaufnahmen, auch Luftaufnahmen des Okavango Delta, die uns die unvorstellbaren Dimensionen des Landes und das harte Leben der Tiere auf der Suche nach Futter und Wasser erahnen lassen. Eine sehenswerte Fotosafari in eine erstaunliche Tierwelt.

Alle Termine für den "Einfach tierisch!" Vortrag: 6. Juni / 11. Juli / 19. Juli

Sonntag, 19.07.– 19.00 Uhr – Eintritt: € 8,–* (Ersatztermin für 8. Mai)

zur Website

Samstag, 25.07. – 20.00 Uhr

Kabarett - Uli Keuler spielt…

...heißt das Programm des schwäbischen Kabarettisten. Der Hintergrund, vor dem seine Figuren agieren, ist der Alltag. Und die Helden sind  jedermann vertraut: detail-verliebte Fahrkartenkäufer, unbesiegbare Technikjünger, überforderte Hausmänner und wissbegierige Gesprächsnachbarn. Doch gelingt es Keuler, die alltägliche Szenerie in ein ziemlich schräges Licht zu tauchen und so dem Gewohnten überraschende Perspektiven abzugewinnen. Und dies alles ohne Requisiten, Kostüm oder Maske. Keulers Markenzeichen ist ein Sprachwitz, der teils derb-komisch, teils zielgenau entlarvend und teils verspielt daherkommt. Wer ihn seit einigen Jahren nicht gesehen hat, wird zwischen Bekanntem auch allerhand Neues entdecken.

Samstag, 25.07. – 20.00 Uhr – Eintritt: € 16,-*

zur Website

Sonntag, 26.07. – 19.00 Uhr

Kabarett - Uli Keuler spielt…

...heißt das Programm des schwäbischen Kabarettisten. Der Hintergrund, vor dem seine Figuren agieren, ist der Alltag. Und die Helden sind  jedermann vertraut: detail-verliebte Fahrkartenkäufer, unbesiegbare Technikjünger, überforderte Hausmänner und wissbegierige Gesprächsnachbarn. Doch gelingt es Keuler, die alltägliche Szenerie in ein ziemlich schräges Licht zu tauchen und so dem Gewohnten überraschende Perspektiven abzugewinnen. Und dies alles ohne Requisiten, Kostüm oder Maske. Keulers Markenzeichen ist ein Sprachwitz, der teils derb-komisch, teils zielgenau entlarvend und teils verspielt daherkommt. Wer ihn seit einigen Jahren nicht gesehen hat, wird zwischen Bekanntem auch allerhand Neues entdecken.

Sonntag, 26.07. – 19.00 Uhr – Eintritt: € 16,-*

zur Website

nach oben