Bei den mit * gekennzeichneten Eintrittspreisen ist eine Ermäßigung um 2 Euro möglich. Ermäßigungen gelten für Schüler, Studenten, Schwerbehinderte und Mitglieder. Gruppen ab 10 Personen erhalten den ermäßigten Preis. Die Karten müssen im Vorverkauf erworben werden.

Samstag, 01.12. – 20.00 Uhr

Theater - Theater Puellarum: Verzeihung, halten Sie mal die Axt?

Nichts ist so, wie es scheint. Oder etwa doch? Wem kann man trauen und wem nicht? Hier wird in Geschichten, Liedern und Gedichten verschiedener Autoren von schaurig-komischen Begebenheiten erzählt. Skurril, mit einem Hang zum Makaberen. Bitterböse, komisch und rabenschwarz. „Verzeihung, halten Sie mal die Axt“ ist ein buntes Programm aus Geschichten, Liedern und Gedichten zum Fürchten, Wundern und Drüberlachen von  Roald Dahl, E.W. Heine, Georg Kreisler und vielen anderen, liebevoll  zusammengestellt durch das Theater Puellarum. Es spielen: Rolf Führinger, Anita Güers, Stephanie Lauppe.

Samstag, 01.12. – 20.00 Uhr – Eintritt: € 15,-*

entfällt - Sonntag, 02.12. - 15.00 Uhr

Weihnachtsspaziergang durch Asperg

Ausgehend vom Glasperlenspiel werden in einem gemeinsamen Spaziergang durch Asperg verschiedene Stationen rund um Weihnachten erlebt. So soll erfahren werden, was Weihnachten bedeuten kann. Treffpunkt im Glasperlenspiel; Dauer: ca. 1 Stunde. (Teilnahme auf Spendenbasis).

Der Weihnachtsspaziergang entfällt!

entfällt - Sonntag, 02.12. - 15.00 Uhr – Eintritt: frei, Spende erbeten

Donnerstag, 06.12. - 20.00 Uhr

Vermietung an die Grünen Asperg

Thomas Weber zeigt AdWendelin - ein Stück Weihnachten mit Thomas Weber. Karten gibt es in der Buchhandlung Lesezeichen in Asperg und über die Grünen Asperg. Es ist keine Veranstaltung des Glasperlenspiels - folglich macht das Glasperlenspiel keinen Vorverkauf.

Freitag, 07.12. - ab 20.00 Uhr

Jazz - Jam Session: Die Glasperlenspieler

Die Glasperlenspieler sind Garant für improvisationsreiche Jazz-Abende in lockerer Atmosphäre. Freunde des Jazz sind zum swingenden Miteinander herzlich eingeladen. Treffpunkt für alte und junge Musiker der Jazzszene. Als Grundformation spielen Joachim Kunz (Sax/Clar), Karl-Otto Schmidt (Posaune), Roland Jäger (Trompete), Hans Triebel/Georg von Ressig (Schlagzeug), Peter Sacher/Harald Hentze (Bass), Detlef Hoche/Peter Maisenbacher/Kurt Schlaf (Gitarre/Banjo) sowie Gerhard Volz (Piano). Gaumenfreuden von unserem Küchenteam. Einlass und Bewirtung ab 18.30 Uhr.

Freitag, 07.12. - ab 20.00 Uhr – Eintritt: € 7,-

Samstag, 08.12. – 20.00 Uhr

Musik - Matadi: Trommelgruppe

Man nehme: fünf Frauen und eine Handvoll heißer Rhythmen aus West-Afrika, würze mit einer gehörigen Portion Freude am Trommeln und Lust am Singen, und verziere das Ganze mit einem Klecks Tanz: heraus kommt MATADI, die Frauenband aus Stuttgart. Die fünfköpfige Frauenband aus dem Stuttgarter Raum schafft es, original westafrikanische Rhythmen originell zu arrangieren und mit Tanz und mehrstimmigen (afrikanischen) Gesängen so zu verfeinern, dass sich die kraftvolle Energie der vielfältigen westafrikanischen Percussion-Instrumente stimmig mit den eingängigen, traditionellen Gesängen der Malinke-Frauen verbindet. MATADI, das sind: Andrea Kleinmann, Anja Frasch, Ruth Gaspard, Sylvia Boddien und Yvonne Kessler.

Samstag, 08.12. – 20.00 Uhr – Eintritt: € 13,-*

zur Website

entfällt - Sonntag, 09.12. - 15.00 Uhr

Weihnachtsspaziergang durch Asperg

Ausgehend vom Glasperlenspiel werden in einem gemeinsamen Spaziergang durch Asperg verschiedene Stationen rund um Weihnachten erlebt. So soll erfahren werden, was Weihnachten bedeuten kann. Treffpunkt im Glasperlenspiel; Dauer: ca. 1 Stunde. (Teilnahme auf Spendenbasis).

Der Weihnachtsspaziergang entfällt!

entfällt - Sonntag, 09.12. - 15.00 Uhr – Eintritt: frei, Spende erbeten

Sonntag, 09.12. – 19.00 Uhr

Musik - Trio P!: Haben Sie schon mal im Dunkeln geküsst?

„Heute Nacht oder nie“, „Haben Sie schon mal im Dunkeln geküsst“ und „Wir brauchen keine Millionen“  heißen nur drei unserer Titel der 20er bis 40er Jahre. Schlager, Musical, Operette, Film, Chanson und Kaffeehaus bieten eine schier unermessliche musikalische Fundgrube für unsere Konzerte. Kästner, Tucholsky und Eugen Roth würzen diese Darbietung und versetzen Sie in die turbulente und glamouröse Ära einer vergangenen, wenngleich ambivalenten Epoche.

Sonntag, 09.12. – 19.00 Uhr – Eintritt: € 15,-*

zur Website

Freitag, 14.12. – 20.00 Uhr

Musik - Vocal Deluxe: Frisch föniert – Frisch frisiert

Die drei Sängerinnen musizieren und kabarettieren sich mit weiblicher Eleganz durch ihr neues Musik-Revue-Programm. Von Pop bis Punk, von Klassik bis Kabarett darf gelauscht, gelacht und geliebt werden. Geheimtipps für ihre nächste Urlaubsreise. Wer ist der beste Metzger der Stadt und was meint Mann, wenn er von Autoerotik spricht? Die Künstlerinnen Antonia Bott, Zorana Memedovic und Birgit Pläcking beherrschen nicht nur den Spagat der Stimmbänder, sie glänzen auch mit temperamentvoller Moderation, grandiosem Klavierspiel und Virtuosität der Violine. Drei großartige Stimmen, jede auch als Solistin ein Genuss, setzen neue Zeichen im vokalen Entertainment ladylike. Wenn sie mehr über die Vorlieben der drei Künstlerinnen erfahren möchten: Bei „Frisch Föniert - Frisch Frisiert“ ist Klatsch und Tratsch garantiert.

Freitag, 14.12. – 20.00 Uhr – Eintritt: € 15,–*

zur Website

Samstag, 15.12. – 20.00 Uhr

Musik - Mister Big Band: Fine acoustic music

Die Musikrichtung, die den Besucher eines "Mr. Big Band" Konzerts erwartet, lässt sich am besten mit dem Begriff " acoustic Americana " beschreiben. Durch gekonnt vorgetragene  Arrangements erlesener aber auch bekannter Songs aus dem englischsprachigen Kulturkreis begeistert die "Mr. Big Band" ihr Publikum. Dabei bedient sich die vierköpfige Formation unterschiedlichster Stilrichtungen wie Folk, Swing, Blues, Bluegrass, Pop und Rock. Dieses vielseitige und abwechslungsreiche Repertoire gewährleistet, dass die Band den Geschmack des Zuhörers in der Breite erreicht und somit jeder auf seine Kosten kommt. Es werden ausschließlich akustische Instrumente wie Gitarre, Dobro ®, Fiddle, Mandoline, Banjo und Kontrabass verwendet.

Samstag, 15.12. – 20.00 Uhr – Eintritt: € 10,–*

zur Website

Sonntag, 16.12. – 11.00-14.00 Uhr

Jazz-Frühschoppen - Blues-Kabarett „Necker-Blues“

Dort, wo sich der Nesenbach in seinem breiten Delta bei Cannstatt behäbig in den mächtigen Nägger ergießt, befindet sich nicht nur der Geburtsort des Necker Blues, sondern des Blues überhaupt.  Dass dabei auch ein Asperger ganz wesentlich seine Finger im Spiel hatte, beweisen Altmann und seine Mannen stichhaltig in ihrem schwäbisch-kabarettistischen Blues-Programm. Christof Altmann präsentiert mit seinen Musikern nicht nur guten und erdigen schwäbischen Blues, sondern strapaziert dabei in seinen Texten und mit den Kabarett-Einlagen auch die Lachmuskeln seiner Zuhörer. Wie immer servieren wir u.a. Weißwürste und Hefeweißbier. Einlass und Bewirtung ab 10.00 Uhr.

Sonntag, 16.12. – 11.00-14.00 Uhr - Eintritt: € 7,-

zur Website

Sonntag, 16.12. – 17.00 Uhr

Theater und Adventssingen - Dein Theater: Himmlische Post

In Engelskirchen, im Bergischen Land, landen in der Adventszeit täglich bis zu 12.000 Kinderbriefe, die „An das Christkind bei den Engeln“ adressiert sind. Kinder aus 69 Ländern schreiben jedes Jahr dem Weihnachtsmann nach Himmelpfort in der Uckermark. Mit seinen Engeln beantwortet er über 300.000 vertrauliche Briefe in 18 Sprachen. Briefe von Kindern an den Weihnachtsmann werden von der Deutschen Post unentgeltlich befördert. In Anbetracht der ungelösten Probleme der Gegenwart behält der Weihnachtsmann den Überblick, da er sich ausschließlich Kindern zuwendet. Spieldauer: ca. 50 Minuten. Im Anschluss: Gemeinsames Adventssingen.

Sonntag, 16.12. – 17.00 Uhr – Eintritt: € 15,-*

zur Website

Mittwoch, 19.12. – 20.00 Uhr

Filmperle - Das Leuchten der Erinnerung

Schon seit vielen Jahren sind Ella (Helen Mirren) und John (Donald Sutherland) glücklich verheiratet, doch mittlerweile macht sich das Alter bemerkbar. Die beiden haben das Gefühl, dass ihnen nicht mehr viel Zeit bleibt, zumal ein Großteil ihrer Freizeit von Arztbesuchen und den Bedürfnissen und Forderungen ihrer mittlerweile längst erwachsenen Kinder verschlungen wird. Doch ihre verbleibenden Tage auf der Erde sollen nicht ungenutzt verstreichen und so begeben sich die beiden in einem Oldtimer-Wohnmobil auf einen Road-Trip entlang der amerikanischen Ostküste, um das Haus von Ernest Hemingway in Key West zu besuchen…

Mittwoch, 19.12. – 20.00 Uhr – Eintritt: € 6,-*

Samstag, 22.12. – 20.00 Uhr

Theater - Eigentümerversammlung

Ein Stuttgarter Wohnhaus, Altbau, in Eigentumswohnungen umgewandelt, manche vererbt, manche vermietet: Da versammelt sich eine bunte Mischung an Eigentümern und Mietern, die bei Versammlungen aufeinanderprallen. Jeder kämpft für seine eigenen Interessen, jeder glänzt mit seinem ganz besonderen Spleen. Die einzelnen Parteien treffen zusammen, um anstehende Probleme haarspalterisch zu diskutieren und geraten sich bei den geringsten Kleinigkeiten in die Haare: Jeder mit jedem und jeder gegen jeden. Argumente und Vorwürfe der streitbaren Teilnehmer stieben wie Funken hin und her, die scharfen Rivalitäten zwischen den Nachbarn schwirren wie Pfeile durch die Dialoge - und vor den Augen des Publikums entfaltet sich der ganz alltägliche Wahnsinn. Manches kommt wie es kommen muss. Regie: Clemens Schäfer. Gefördert vom Ministerium für Forschung, Wissenschaft und Kunst über den Landesverband Amateurtheater Baden-Württemberg e.V.

Samstag, 22.12. – 20.00 Uhr - Eintritt: € 13,-*

Sonntag, 23.12. – 19.00 Uhr

Klassik - Klassisches Weihnachtskonzert mit Konstantin Krimmel und Doriana Tchakarova

Eine, nein viele Geschichten zu Weihnachten ....! In Liedern und Balladen von Schubert, Loewe, Brahms und Wolf. Es erzählen in Musik:

  • Der Bariton Konstantin Krimmel - Preisträger vieler internationaler Wettbewerbe in den Bereichen Lied und Oper. Er gab diesen Sommer sein Rollendebüt als Leporello in einer vielbeachteten Produktion von Mozarts Don Giovanni, die junge Sänger aus Deutschland und der Ukraine in Severodonetsk zusammenführte.
  • Die Pianistin Doriana Tchakarova – gleichermaßen gefragt als Solistin, Liedbegleiterin und Kammermusikerin.
  • Es moderiert Prof. Bernhard Epstein (HMDK Stuttgart).

Sonntag, 23.12. – 19.00 Uhr  – Eintritt: 15,-*

Donnerstag, 27.12. – 20.00 Uhr

Kabarett - Frl. Wommy Wonder – Das Weihnachts-Mix

Vorhang auf und Bühne frei für einen besonderen Weihnachts-Mix. Stuttgarts kompaktes Vorzeigefräulein präsentiert einen besonderen Abend – ein Programm mit Herz, Hirn und feinem Humor sowie selbstironischem Witz, der aufs Zwerchfell zielt und dort im Stakkato trifft. Mit ihrem Mix aus Kabarett und Travestie, Entertainment, Plaudereien, Liedern und Chansons zieht Frl. Wommy Wonder alle Register und das Publikum in ihren Bann. Dazwischen gibt’s noch das eine oder andere Highlight aus früheren Programmen, die eine oder andere Überraschung, neue Lieder, neue Texte und viel gute Laune. Elfriede Schäufele ist natürlich wieder mit von der Partie. Also alles in allem eine wunderbare Veranstaltung zwischen den Jahren. Bringen Sie die ganze Verwandtschaft einfach mit, wir kümmern uns drum, dass alle Spaß haben.

Donnerstag, 27.12. – 20.00 Uhr – Eintritt: € 16,-*

zur Website

Samstag, 29.12. – 20.00 Uhr

Kabarett - Otmar Traber: Beziehungskisten

Otmar Traber spielt einen Querschnitt aus seinen bisherigen Programmen. Als Erwachsenenbildner ist er zuständig für die Bereiche Ehe, Partnerschaft, Männer – für ihn ein schier unendliches Reservoir für Kabarett-Themen. Egal, ob Midlife-Krisen, Männertage, Online-Partnerschaftsportale, Liebe, Lust und Leidenschaft, Traber holt das Leben mit seinen Dramen, Krisen und Lächerlichkeiten auf die Bühne. Der Kabarettist erhielt 2007 den renommierten Kleinkunstpreis der St. Ingberter Pfanne. In ihrer Begründung schreibt die Jury: „Trabers Geschichten  sind so wahr, sein Empfinden so echt, dass einem eigentlich gar nicht zum Lachen zumute sein dürfte. Das Gegenteil aber ist der Fall, weil er es versteht, seinen Witz mitten in die Wahrheit zu legen“.

Samstag, 29.12. – 20.00 Uhr – Eintritt: € 16,-*

zur Website

Montag, 31.12. – 17.00 Uhr

Silvester - Krimidinner: Der Mord im Pfarrhaus

Der Pfarrer des beschaulichen Örtchens Asperg hat zum Gemeindefest ins alte Pfarrhaus geladen. Die Gäste sind zahlreich erschienen, die Vorbereitungen für das leckere, schwäbische Menu sind im vollen Gange und die Stimmung ist ausgelassen. Doch dann geschieht das Schrecklichste, das man sich bei solch einem Anlass nur vorstellen kann: ein Mord! Eilig wird der Kommissar herbeigerufen, um die Angelegenheit so schnell wie möglich zu klären. Wollen Sie bei der Auflösung dieses gemeinen Verbrechens beteiligt sein? Sind Sie neben kulinarischen Köstlichkeiten hungrig darauf den fiesen Mörder zu schnappen?  …und wenn Sie nicht mit raten wollen, dann genießen Sie doch einfach das gute Essen und den Nervenkitzel unseres Krimis! Anmeldung und Vorverkauf im Glasperlenspiel bis zum 20. Dezember. Dazu: Schwäbisches mehrgängiges Menü und ein Glas Sekt. Weitere Getränke müssen separat gezahlt werden. Auch Vegetarier kommen auf Ihre Kosten - bitte bei der Anmeldung angeben.

Karten nur im Glasperlenspiel – Vorverkauf oder online.

Montag, 31.12. – 17.00 Uhr – Eintritt und Bewirtung € 49,-

Montag, 31.12. – 21.00 Uhr

Silvester - Krimidinner: Der Mord im Pfarrhaus

Der Pfarrer des beschaulichen Örtchens Asperg hat zum Gemeindefest ins alte Pfarrhaus geladen. Die Gäste sind zahlreich erschienen, die Vorbereitungen für das leckere, schwäbische Menu sind im vollen Gange und die Stimmung ist ausgelassen. Doch dann geschieht das Schrecklichste, das man sich bei solch einem Anlass nur vorstellen kann: ein Mord! Eilig wird der Kommissar herbeigerufen, um die Angelegenheit so schnell wie möglich zu klären. Wollen Sie bei der Auflösung dieses gemeinen Verbrechens beteiligt sein? Sind Sie neben kulinarischen Köstlichkeiten hungrig darauf den fiesen Mörder zu schnappen?  …und wenn Sie nicht mit raten wollen, dann genießen Sie doch einfach das gute Essen und den Nervenkitzel unseres Krimis! Anmeldung und Vorverkauf im Glasperlenspiel bis zum 20. Dezember. Dazu: Schwäbisches mehrgängiges Menü und bei der 21 Uhr Vorstellung 2 Gläser Sekt. Weitere Getränke müssen separat gezahlt werden. Auch Vegetarier kommen auf Ihre Kosten - bitte bei der Anmeldung angeben.

Die 21 Uhr Vorstellung ist ausverkauft.

ausverkauft - Montag, 31.12. – 21.00 Uhr – Eintritt und Bewirtung € 55,-

nach oben